Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schreiber und Leser

The End

Zep lässt in The End Peter Wohlleben auf Jim Morrison treffen. Ist dem deutschen Förster der Mediendurchbruch mit seiner Selbststilisierung zum Bäumeflüsterer gelungen, hat es der Musiker mit seiner schrillen Stimme, vor allem aber mit seinen poetischen Texten zur Legende gebracht. The End ist eine Hommage an zwei sehr unterschiedliche Stars.

Anibal 5 Gesamtausgabe

Anibal 5 muss mal wieder das Universum retten. Als Mensch-Maschinen-Hybrid im Dienste einer fiktionalisierten Europäischen Union mit leichten bis mittelschweren faschistoiden Zügen ist es seine Aufgabe, in den verschiedensten Formen die Feinde der EU erst zu infiltrieren und anschließend zu Tode zu penetrieren. Ein Penis, der im Ernstfall auch Napalm ejakulieren kann, steht ihm dabei wacker zur Seite (bzw. baumelt auch hin und wieder zwischen seinen Beinen). Doch eigentlich sehnt sich der etwas zu menschliche Android nur nach den weiblichen Schönheiten der irdischen Welt, von denen ihm Marilyn Monroe besonders gut gefällt …

Silver 1-4

Meisterdiebe sind cool. Das weiß man spätestens seit Filmen wie Der Clou und Ocean’s Eleven. Im Gegensatz zum Profikiller arbeiten fiktive Langfinger gerne in Gruppen, woraus sich eine interessante Gruppendynamik ergibt, die im besten Fall dafür sorgt, dass so eine Gaunertruppe den Leser*innen ans Herz wächst. Vor allem, wenn sie Leute bestiehlt, die es wirklich verdient haben. Die Sterne scheinen also richtig zu stehen, als Fassadenkletterer James Finnigan sich im Jahre 1931 daran macht, den Silberschatz Graf Draculas, hier das Pseudonym eines mongolischen Kriegsherrn, zu stehlen. Sein Team ist gut, der Plan noch besser, was soll schiefgehen?