Aktuelles
Schreibe einen Kommentar

Währenddessen… (KW 5)

Zur aktuellen Kontroverse über den Punisher hat sich Christian ein paar Gedanken gemacht. Gehört die Figur überhaupt noch ins Marvel-Universum?

Christian: Kennt ihr nicht auch diese Intelligenztests, bei denen man ein nicht passendes Element aus einer Gruppe ausfindig machen soll? Solche Tests sind oft weniger eindeutig, als der Aufgabensteller glaubt.

Entscheidet selbst, wer in dieser Gruppe nicht dazu gehört.
Ist es … ?

A: … der Punisher

B: … Jason

C: … Spider-Man

Zur Auswertung bitte nach unten scrollen!

Erste Variante: A und C gehören zusammen, B fliegt raus:

Die eindeutige Antwort jeden Marvel-Lesers. Jason Vorhees gehört nicht zum Marvel-Universe, der Punisher und Spider-Man schon.
Auch zulässige Begründung: Jason ist ein Monster, der Punisher und Spider Man sind Helden. Aber da scheiden sich schon die Geister.

Zweite Variante: A und B gehören zusammen, C fliegt raus:

Der Punisher und Jason sind nicht jugendfreie Figuren, Spider-Man ist für Kinder und Jugendliche. Dass der Punisher ursprünglich ein Antiheld des Spiderverse war, zählt nicht, weil das schon über 40 Jahre her ist und spätestens die Marvel-Max-Variante nichts mehr mit den jugendfreien Marvel-Comics zu tun hatte.
Auch zulässig: A und B sind beide Bestrafer. Jason bestraft Jugendliche, die kiffen und vorehelichen Sex haben, der Punisher bestraft Verbrecher aller Art.
Auch zulässig: Des Punishers und Jasons einziger Lebensinhalt ist möglichst kreatives Töten. Deswegen werden sie von ihrem Publikum geliebt.
Auch zulässig: Der Punisher ist ebenso ein irreales, unmenschliches Schreckgespenst wie Jason oder Freddy Krueger.

Dritte Variante: B und C gehören zusammen, A fliegt raus:

Die um-die-Ecke-gedachte Antwort argumentiert so: Wennn die extreme Punisher-Figur und der freundliche Spider-Man von Nebenan Teil der gleichen Erzählung sein können, dann können auch Jason und Spider-Man Teil der gleichen Erzählung sein. Die Paarung „Jason und Spidey“ ist sogar stimmiger, weil die Trennlinie zwischen Gut und Böse intakt ist. Außerdem sind die Punisher-Sachen nix für Kinder, während die Stories rund um Jason und das Camp Crystal Lake eigentlich schon ausgemachter Kinderkram sind. Der Kopf wird mit den Friday 13th-Stories ja nun gerade nicht überfordert. Das Erzählprinzip des Punishers dagegen folgt schon seit langem dem Prinzip „Up is down and black is white“. Dieses Doublethink lässt sich fast auf alle Gegensätze weiterspinnen und macht die Punisher-Comics zur ständigen zwiespältigen Herausforderung.

… „Und wenn er aber kommt?“ „Dann laufen wir davon!“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Abschicken dieses Formulars erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.