Alle Artikel mit dem Schlagwort: DDR

Fortmachen

In seinem Comic-Debüt erzählt Nils Knoblich von der Auswanderung seiner Eltern aus der DDR kurz vor dem Mauerfall. In siebzehn Anekdoten, die auf Interviews mit seiner Familie basieren, rekonstruiert er das Alltagsleben in der DDR und erweckt die Vergangenheit deutsch-deutscher Geschichte wieder zum Leben.   In seinem Comic-Debüt erzählt Nils Knoblich von der Auswanderung seiner Eltern aus der DDR kurz vor dem Mauerfall. In siebzehn Anekdoten, die auf Interviews mit seiner Familie basieren, rekonstruiert er…

Baikonur mon amie

Wer von Sonja Knoll und Michael Rühl bisher noch nie gehört oder gelesen hat, ist beileibe nicht allein, denn mit Baikonur mon amie legen die beiden Ihren Erstling vor. Und damit fallen sie an vielen Stellen über die bekannten Stolperdrähte, die vor allem für diejenigen gespannt sind, die sich nicht vorher an kleinen Geschichten probiert haben. Doch dieser Erstling ist auch ein eindrucksvolles Debüt, das durch Authentizität und Esprit überrascht. Wer von Sonja Knoll und Michael Rühl bisher noch nie gehört oder gelesen hat, ist beileibe nicht allein, denn mit Baikonur mon amie legen die beiden Ihren Erstling vor. Und…

Da wird sich nie was ändern!

Da wird sich nie was ändern! ist ein weiterer Beitrag zum Subgenre des Wendecomics. Der Zeichenstil der Comicdebütantin Ulla Loge ist dabei dem von Mawil nicht unähnlich, dessen viel beachtetes Kinderland ebenfalls in der späten DDR spielte. Bei aller stilistischen Verwandtschaft wirkt Ulla Loges Comicdebut aber eher wie das kratzbürstige Gegenstück zu Kinderland. Das ist ein Glücksfall, denn es erweitert den Blick, wenn man die beiden Comics parallel liest. Da wird sich nie was ändern! ist ein weiterer Beitrag zum Subgenre des Wendecomics. Der Zeichenstil der Comicdebütantin Ulla Loge ist dabei dem von Mawil nicht unähnlich, dessen viel beachtetes…