Kalender
Schreibe einen Kommentar

Woche 10: Martin Rathscheck

Das Kalendermotiv der Woche stammt von Martin Rathscheck

Wie bist du auf die Idee zu deinem Kalendermotiv gekommen?

Ich wollte Figuren aus meinem Repertoire benutzen. Und da Kalendermotive sich an Jahreszeiten orientieren, hatte ich schon ein paar Bilder im Kopf.

Dieses Mal war die Deadline für den Kalender sehr knapp gesetzt. Etwa eine Woche vor Abgabe war noch nicht mal ausgelost, wer mitmacht und schon gar nicht, wer dann welche Woche gestaltet. Ich hatte wenig Zeit und habe deshalb schon etwas vorgearbeitet …

Wie ist das Motiv entstanden?

… indem ich schon für jeden Monat eine kleine Skizze gemacht habe (Abb. 1). Diese Grundlage habe ich im zweiten Schritt auf vier Jahreszeitenmotive eingedampft (Abb. 2). Erst nach meiner Zulosung von Kalenderwoche 10 habe ich die dritte Skizze gemacht, die als Vorlage für die Vektorillustration diente (Abb. 3). Dann habe ich Stunde um Stunde Pfade gebaut (Abb.4), eingefärbt, Strukturen eingesetzt, Schatten geworfen …

Was ist dein aktuelles bzw. nächstes Projekt?

Für die nächste Comic-Anthologie JAZAM! #12 zeichne ich wieder eine Geschichte. Diesmal geht es um das antike und blutige Maya-Spiel „Ulama“. Und für das neue Mondo-Comicmagazin gestalte ich das Cover.

Was ich sonst gerade so mache, ist meistens auch auf meiner Website crabcards.de zu sehen.

Der Comic-Kalender 2017, Fuck Yeah ist ein Projekt von Schlogger mit Unterstützung von Kwimbi und Comic Solidarity. Den gedruckten Kalender kann man hier bestellen.