Kalender
Schreibe einen Kommentar

Woche 6: Maja Verfondern und TeMeL

Das Kalendermotiv der Woche stammt von Maja Verfondern und Thekla Berck (TeMeL).

fertig

Wie seid ihr auf die Idee zu eurem Kalendermotiv gekommen?

Das Konzept für das Bild haben wir gemeinsam entwickelt. Maja hatte die grobe Idee mit der Essensschlacht. Die endgültige Bildkomposition und die Details entstanden dann durch Ideenaustausch und gemeinsames Skizzieren.

1Wie ist das Motiv entstanden? 

Wir haben beide komplett digital gearbeitet, die erste ganz grobe Skizze stammt von Maja, danach haben wir abwechselnd an einer PSD-Datei gearbeitet, die wir uns per Mail bzw. Webtransfer immer hin und her geschickt haben. Maja hat mit Photoshop gearbeitet, TeMeL vor allem mit MangaStudio.

Was ist euer aktuelles bzw. nächstes Projekt?2

Maja: Aktuell habe ich keine größeren Projekte geplant, von denen ich zurzeit schon erzählen könnte.

TeMeL: Wie ich schon im Beitrag zum letzten Kalenderbild im Dezember 2015 angekündigt habe, ist derzeit ist mein neuer, abendfüllender, 160 Seiten starker Comic im Druck, den ich zusammen mit meinem Ehemann geschrieben habe, die Zeichnungen sind komplett von mir. Es ist eine Graphic Novel zu dem sehr aktuellen, politischen 3Thema „Überwachung“ mit dem Titel No Borders und wird Anfang 2016 beim Epsilon-Verlag erscheinen. Ansonsten sind einige weitere, vorerst noch geheime Projekte bereits in Arbeit.

Mehr von Thekla auf ihrer Website www.temel-art.de.

Mehr von Maja auf ihrer Website www.regenmonster.de.

 

 

Der Comic-Kalender 2016, Fuck Yeah ist ein Projekt von Schlogger mit Unterstützung von Kwimbi und Comic Solidarity. Den gedruckten Kalender kann man hier bestellen.