Kalender
Schreibe einen Kommentar

Woche 6: Carolin Reich

Das Kalendermotiv der Woche stammt von Carolin Reich.

Wie bist du auf die Idee zu deinem Kalendermotiv gekommen?

Ursprünglich hatte ich ein anderes Motiv im Kopf. Ich war als Kind sehr viel bei meinen Großeltern und ich wollte gerne eine Illustration umsetzten, auf der eine Oma ihrem Enkelkind vor einem großen Ofen vorliest, in so einer kleinen vollgestopften aber gemütlichen Buden. Die Arbeit an dem Bild ist unvorgesehen mit anderen Projekten kollidiert, wodurch es dann leider ein deutlich simpleres Motiv werden musste, weil ich keine Zeit mehr hatte. Da ich Füchse sehr liebe (mein erster heißgeliebter Trickfilm/Comic war Als die Tiere den Wald verliessen), gerade auch erst den Juniper-Instagram-account entdeckt habe und generell sehr gerne Tiere zeichne, war die Entscheidung sehr schnell gefallen. Es sollte ein simples aber fröhliches Wintermotiv werden.

Wie ist das Motiv entstanden?

Das Bild ist überwiegend digital entstanden. Ich habe ein paar sehr grobe Thumbnails in mein Skizzenbuch gezeichnet. Danach ging es direkt an den Rechner. Normalerweise arbeite ich meine Bilder dann Schritt für Schritt sauber durch. Das heißt erst eine saubere Skizze, dann klare Linien darüber, die ich mit den Grundfarben ausblocke. Dann erstelle ich alle Schatten, verblende die Sachen und male abschließend noch einmal drüber.

Hier wollte ich anders vorgehen. Ich bewundere Zeichner, die gleich auf einer Ebene die wichtigsten Farben, Schatten und Linien zusammen haben. Alles in einem quasi und nicht Schicht für Schicht. DAS WOLLTE ICH AUCH. Geflutet mit pinterest-Bildern von Füchsen im Schnee, ging die Initalskizze mir auch noch leicht von der Hand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach wurde es aber seeeeeehr tricky. Ich habe versucht möglichst direkt immer die richtigen Farben aufzubringen. Es endete dann aber doch sehr viel in Try&Error. Ebenen die gelöscht wurden, neu hinzugefügt, wieder gelöscht…. Das war frustrierend. Ich glaube alleine die Bäume habe ich bestimmt fünf sechs Mal komplett neu gemacht, bis ich endlich etwas hatte womit ich ‚zufrieden‘ war.

Das Ende vom Lied war dann, dass ich irgendwann so frustriert war (es sollte ja auch eigentlich ein ganz simples schnelles Motiv sein), dass ich mir einfach ein paar strukturierte Pinsel geschnappt habe und wild drüber gemalt habe um das gematschte Bild irgendwie zusammenzubringen. Das sah dann wider Erwarten ganz gut aus, meiner Wut auf alle Fälle genügend. Ich hab das Bild abgespeichert und rausgeschickt. Hauptsache weg vom Tisch, es hat mich echt geärgert!

Jetzt mag ich es aber wieder ganz gerne :D

Was ist dein aktuelles bzw. nächstes Projek

Mein aktuelles Projekt ist wie auch noch die nächsten Jahre meine Webcomicserie Vom-Anfang (www.vom-anfang.de). Zum Comic-Salon Erlangen 2018 erscheint der dritte Band, an dem ich gerade noch emsig arbeite um ihn rechtzeitg fertigzustellen.

Gerade bereite ich auch noch einen Kickstarter vor, der voraussichtlich Mitte/Ende Februar live gehen soll. Im Dezember habe ich eine Bildergeschichte über einen Fuchs, der sich im Wald verwirrt und zurück zu seiner Familie finden muss, gezeichnet. Diese möchte ich dann über Kickstarter auch gerne als gedrucktes Buch umsetzten.

Über das Jahr wird mich wohl auch noch die FAMECON stark beschäftigen.
Dort bin ich nicht nur für die grafische Umsetzung des Maskottchens zuständig, sondern gestalte und betreue den Comicbereich aktiv mit.  Das ist für mich eine ganz neue Herausforderung, da ich bis jetzt immer nur selbst als Aussteller auf diversen Conventions war. Jetzt eine mitgestalten zu dürfen finde ich sehr spannend!

Der Comic-Kalender 2018, Fuck Yeah ist ein Projekt von Schlogger mit Unterstützung von Kwimbi und Comic Solidarity. Den gedruckten Kalender kann man hier bestellen.