Kalender
Schreibe einen Kommentar

Woche 13: Till Felix und Katharina Netolitzky

Das Kalendermotiv der Woche stammt von Till Felix und Katharina Netolitzky.

Wie seid ihr auf die Idee zu eurem Kalendermotiv gekommen?

Kathi: Unsere erste Idee war es, einen Aprilscherz zu illustrieren. Aber das wäre dann doch sehr naheliegend gewesen, daher habe ich gleich zugestimmt, als Till vorschlug, ein Motiv mit den Figuren aus seinem Comic Nihilus‘ Kinder zu nehmen. Trotzdem sollte es etwas lustiges sein. Also entstand die Grundidee, eine ca. 16-jährige Todesgöttin Kali zu zeichnen, die herumlümmelt und raucht, und ihren Vater Nihilus, der sie dabei erwischt.

Till: Nachdem Kathi unmissverständlich Interesse geäußert hat, Kali zu zeichnen, hab ich auch keinerlei Zweifel mehr gehabt, dass ein schönes Bild dabei rauskommt. Und ich wurde in der Haltung ja auch mehr als bestätigt. Was ich allerdings unterschätzt habe: Das Motiv bezieht sich tatsächlich auf einen Comic von mir und nimmt diesen auf die Schippe. Nur: Außer mir und dem Autoren kennt den Comic keiner, abseits der Seiten in meinem Blog. Ich hab recht schnell gemerkt, als wir das fertige Bild in der streng geheimen FB-Organisations-Gruppe zeigten, dass es gar nicht so lustig ist. Weil man keine Ahnung hat, wer die Figuren eigentlich sind. Das ist ein bisschen schade.

Wie ist das Motiv entstanden?

Kathi: Der Entstehungsprozess sah folgendermaßen aus. Die Skizze haben wir hin- und hergeschoben. Till hat eine ganz grobe Kompositionsskizze gemacht und ich dann die Kali-Figur dazugezeichnet. Dann hat Till die zweite Figur und den Hintergrund hinzugefügt. Ich habe das Bett noch ausgearbeitet. Dann ging die Illustration wieder an Till, der die Zeichnung getuscht hat. Die Grundfarbigkeit hat er auch noch festgelegt. Ich habe dann noch auch ein wenig an den Kontrasten gedreht und ein paar Farben verändert. Und dann habe ich mich an die digitale Kolorierung des Bildes gemacht.

Till: Genau so war’s.

Was ist euer aktuelles bzw. nächstes Projekt?

Kathi: Im letzten Jahr ist mein erstes eigenes Comicbuch Circus Irritans beim Verlag Schwarzer Turm erschienen. Hier kann man es käuflich erwerben.

Till: Ich hab das Buch und möchte es hiermit auch sehr empfehlen. Nicht zuletzt deshalb hat es mich sehr gefreut, mit Kathi zusammenarbeiten zu können. Ich arbeite daran, dass Nihilus bekannter wird. Hierzu erscheint im April eine Kurzgeschichte in WHOA!-Comics #10. Außerdem treibe ich gerade die Insektenwelt voran. Hiervon habe ich letztes Jahr fünf Episoden veröffentlicht (in WHOA!-Comics 5-8 und JAZAM! 11). Es sollen spätestens nächstes Jahr mehr folgen. Und ich bin immer noch mit Eckart Breitschuh dran, die APOKALYPSE geschehen zu lassen.

 

Der Comic-Kalender 2017, Fuck Yeah ist ein Projekt von Schlogger mit Unterstützung von Kwimbi und Comic Solidarity. Den gedruckten Kalender kann man hier bestellen.