Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gay Manga

Panik am Buchregal

Zensur und gesellschaftliche Hürden für Comics mit unterschiedlichen Sexualitäten und Geschlechtlichkeiten.   Comics mit queeren Inhalten hatten es immer schon schwer in Bibliotheken, analog wie digital. Selbst wenn es nicht um Sexualität, sondern wie meistens um Formen des Zusammenlebens geht, sind die Tugendwächter nicht weit. Comic-Geschichte ist immer auch Zensur-Geschichte. Zensur und gesellschaftliche Hürden für Comics mit unterschiedlichen Sexualitäten und Geschlechtlichkeiten.   Comics mit queeren Inhalten hatten es immer schon schwer in Bibliotheken, analog wie digital. Selbst wenn es nicht…

SuperQueeroes in Berlin

Wenn queere Comics bisher den Weg in ein deutsches Museum fanden, dann konnte man mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Ralf Königs Arbeit in der Ausstellung thematisiert wurde. Das Schwule Museum* in Berlin hat nun mit „SuperQueeroes – Unsere LGBTI*-Comic-Held_innen“ die erste allgemeine Ausstellung zum Thema „queere Comics“ in einem deutschen Museum auf die Beine gestellt. Die international ausgerichtete Comicschau wartet mit einer sehenswerten Bandbreite auf, von der des Königs Werk natürlich ein verdienter Teil ist – jedoch nur einer von vielen. Wenn queere Comics bisher den Weg in ein deutsches Museum fanden, dann konnte man mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Ralf Königs Arbeit in der Ausstellung thematisiert wurde. Das Schwule…

Gay Manga: Fisherman’s Lodge

Ein alter Mann bewacht wie jedes Jahr den Winter über eine einsame Fischerhütte. Um ihn in der Zeit bei Laune zu halten, stellen ihm die Fischer üblicherweise eine Prostituierte zur Seite. Doch dieses Jahr muss er sich mit einem jungen Mann begnügen, der in die Schuldenfalle geraten ist. Ein Homo, versichern ihm die Fischer, das wird also schon! Anfangs alles andere als begeistert, entwickelt der Alte zusehends Gefühle für seinen Kompagnon … Ein alter Mann bewacht wie jedes Jahr den Winter über eine einsame Fischerhütte. Um ihn in der Zeit bei Laune zu halten, stellen ihm die Fischer üblicherweise eine Prostituierte zur…

Gay Manga: Gunji

Ein weiteres Gengoroh-Tagame-Werk aus dem Hause Bruno Gmünder verspricht erneut harte Muskelberge und reichlich deftigen Männersex. Interessanterweise ist die Titelstory hierbei für das japanische Magazin Kinniku Otoko (Muskelmänner) entstanden, ein Magazin, das sich gleichermaßen an schwule Männer wie an heterosexuelle Frauen richtet und dafür Erzählweisen aus dem Boys‘-Love-Sektor mit den bulligen Männertypen des Gay Manga kurzschließt. Dass das Pendel bei Tagame dann doch recht deutlich in letzere Richtung ausschlägt, ist natürlich nicht wirklich überraschend. Laut Eigenaussage im Nachwort hat Tagame zwar mehr Fokus auf die Romantik als auf die Pornografie gelegt, aber „Gunji“ ist dabei leider in etwa so romantisch wie ein Brecheisen, das einem gegen den Schädel gehämmert wird. Ein weiteres Gengoroh-Tagame-Werk aus dem Hause Bruno Gmünder verspricht erneut harte Muskelberge und reichlich deftigen Männersex. Interessanterweise ist die Titelstory hierbei für das japanische Magazin Kinniku Otoko (Muskelmänner) entstanden, ein…

Gay Manga: Endless Game

Endless Game war die erste Gengoroh-Tagame-Veröffentlichung des auf schwule Publikationen spezialisierten Berliner Verlages Bruno Gmünder. Schwule Comics, Kunst und Illustration sind dort seit Jahren eine feste Instanz im Programm. Dass man sich seit einiger Zeit nun auch dem in der internationalen Publikationslandschaft sträflich vernachlässigten Gay Manga widmet und diese Werke auch noch in großformatigen und edel aufgemachten Editionen mit reichhaltig illustrierter Klappbroschur und Fadenheftung präsentiert, kann man nur begrüßen. Angesichts der internationalen Ausrichtung des Verlags sowie seiner verlegerischen Pionierarbeit im Gay-Manga-Sektor erscheinen die Tagame-Bände dabei in englischer Übersetzung von Anne Ishii, die bei Fantagraphics auch die beachtliche Massive-Anthologie mit herausgegeben hat. Endless Game war die erste Gengoroh-Tagame-Veröffentlichung des auf schwule Publikationen spezialisierten Berliner Verlages Bruno Gmünder. Schwule Comics, Kunst und Illustration sind dort seit Jahren eine feste Instanz im Programm. Dass…

Gay Manga: Priapus

Mentaiko Itto mag in der Gay-Manga-Szene noch nicht ganz so bekannt sein wie Gengoroh Tagame oder Takeshi Matsu, aber hat sich bereits in Japan sowie durch inoffizielle Fan-Übersetzungen im Netz auch international eine gewisse Anhängerschaft erobert. Und die Lektüre von Priapus zeigt schnell, dass er sich die Aufnahme in die Gmünder-Reihe verdient hat. Neben gut gebauten Typen, großen Schwänzen und Spermafontänen setzt der Manga-Autodidakt Itto in seinen Geschichten vor allem auf Humor der absurden und ironischen Art. Mentaiko Itto mag in der Gay-Manga-Szene noch nicht ganz so bekannt sein wie Gengoroh Tagame oder Takeshi Matsu, aber hat sich bereits in Japan sowie durch inoffizielle Fan-Übersetzungen im Netz…