Alle Artikel mit dem Schlagwort: Carlsen

Der nasse Fisch

Mit Der nasse Fisch präsentiert uns der Carlsen Verlag den ersten großen Hingucker des Jahres. Es ist die Adaption des gleichnamigen Romans von Volker Kutscher, ein Roman, der so erfolgreich war, dass er neben seiner Comicbearbeitung auch noch eine Fernsehauswertung erfährt (Regie: Tom Tykwer). Das grenzt fast schon an crossmedialem Overkill, und sicher haben bei der Entstehung der Adaption die beiden Brüder Planungssicherheit und Risikovermeidung ein Wörtchen mitgeredet. Aber ist das ruchbar? Gestaltet wurde die Adaption von Arne Jysch, der vor ein paar Jahren mit seinem Debut Wave and Smile, das vom Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan handelte, teilweise heftige negative Reaktionen evoziert hat. Aber dazu später noch mehr. Mit Der nasse Fisch präsentiert uns der Carlsen Verlag den ersten großen Hingucker des Jahres. Es ist die Adaption des gleichnamigen Romans von Volker Kutscher, ein Roman, der so erfolgreich…

Okko 5 – Das Buch der Leere

Der gealterte Monsterjäger Okko tötet versehentlich einen Unschuldigen und beschließt, sich in ein Kloster zurückzuziehen. Während der Reise erfährt der Leser in Rückblenden seine Lebensgeschichte. Es ist eine traurige Erzählung voller Gewalt und Leid, an deren Ende sich der alte Krieger der großen Leere ergeben muss, wenn er endlich frei sein möchte. Der gealterte Monsterjäger Okko tötet versehentlich einen Unschuldigen und beschließt, sich in ein Kloster zurückzuziehen. Während der Reise erfährt der Leser in Rückblenden seine Lebensgeschichte. Es ist eine traurige Erzählung…

Topcomics 2016 – Unsere Favoriten des letzten Jahres

Wenn das alte Jahr vorbei ist, schauen wir traditionell zurück auf die besten Comics, die wir im vergangenen Jahr gelesen haben. Ein Teil der Comicgate-Autoren hat wieder ganz persönliche Listen mit Lieblingscomics des letzten Jahres zusammengestellt. Hier sind unsere Topcomics 2015 – mal mit, mal ohne Ranking. Wenn das alte Jahr vorbei ist, schauen wir traditionell zurück auf die besten Comics, die wir im vergangenen Jahr gelesen haben. Ein Teil der Comicgate-Autoren hat wieder ganz persönliche Listen mit Lieblingscomics…

Stille Wasser

Wasser steht für Leben und ist meist in Bewegung. Ähnlich verhält es sich mit der Liebe bzw. mit Liebesbeziehungen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass die japanische Künstlerin Kan Takahama beides in ihrem Comic miteinander in Verbindung bringt (zumindest in Form eines plakativen Rahmens). Tatsächlich ist ihre Kurzgeschichtensammlung Stille Wasser Ausdruck der Vielfältigkeit menschlicher Beziehungen. Wasser steht für Leben und ist meist in Bewegung. Ähnlich verhält es sich mit der Liebe bzw. mit Liebesbeziehungen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass die japanische Künstlerin Kan Takahama…