Kalender
Schreibe einen Kommentar

Woche 32: Adrian vom Baur

Das Kalendermotiv der Woche stammt von Adrian vom Baur.

Wie bist du auf die Idee zu deinem Kalendermotiv gekommen?

Bei meiner hochsommerlichen Kalenderwoche dachte ich recht schnell an Planschbecken und Wasserpistolen. Weil ich aber immer gerne möchte, dass meine Illustrationen auch eine Geschichte erzählen und mir die spielenden Kinder allein zu kitschig gewesen wären, wollte ich irgendwie eine echte Pistole ins Spiel bringen. Schließlich kam mir dann die Idee für den blutenden Gangster im „Reservoir Dogs“-Outfit, der sich nach einem schief gelaufenen Raubüberfall (oder so) im Gebüsch versteckt, und das Motiv war komplett.

Wie ist das Motiv entstanden?

Gezeichnet und gemalt habe ich die Illustration digital in Photoshop. Zuerst eine Skizze als Strichzeichnung, dann ausgearbeitet mit speziellen Pinselspitzen, deren Textur an trockene Acrylpinsel erinnert, sowie den Pfad- und Lasso-Tools für harte Kanten und klare Formen. Das war ein neuer Stil für mich, aber ich bin recht zufrieden!

Was ist dein aktuelles bzw. nächstes Projekt?

Im Moment habe ich mehrere Eisen im Feuer: Ich zeichne einen 44-seitigen Zombie-Comic für Die Toten, der 2018 im nächsten Band der Reihe beim Zwerchfell Verlag erscheinen wird, ich koloriere einen ebenfalls 44-seitigen Horror/SciFi-Comic, der im Laufe mehrerer 24-Stunden-Comictag-Events entstanden ist und den ich im gleichen Format wie meine Mini-Büchlein 48 Stunden Angst und Liebe & Monster drucken will, und ich schreibe zusammen mit David Koslowski das Konzept für einen neuen Fantasy-Comic, der im Rahmen unserer Comic-Anthologiereihe JAZAM! erscheinen soll. Außerdem arbeite ich an Hintergründen für die Nichtlustig-Zeichentrickserie.

Zum Blog von Adrian geht es hier.

Der Comic-Kalender 2017, Fuck Yeah ist ein Projektvon Schlogger mit Unterstützung von Kwimbi und Comic Solidarity. Den gedruckten Kalender kann man hier bestellen.