Kalender
Kommentare 1

Woche 22: Eve Jay und Haiko Hörnig

Das Kalendermotiv der Woche stammt von Eve Jay und Haiko Hörnig.

Bild 1

Wie seid ihr auf die Idee zu eurem Kalendermotiv gekommen?

Eve: Ich habe einen verwirrenden Traum von einer Eichhörnchen-Gang gehabt, welche die Nachbarschaft unsicher macht. Als sie sich vor mir aufbauten, sah ich, dass es gar keine Eichhörnchen, sondern eine Ziege, ein struppiger Hund, eine Katze und ein Fuchs in Verkleidung waren. Die Optik im Traum war natürlich lebensecht. Jeder kennt doch so einen weißen, struppigen Hund, den man gar nicht näher beschreiben kann, weil Tante Finchens Wauzi gar nicht so einzigartig und besonders ist.

Wie ist das Motiv entstanden?

scribbles

Character-Design by Haiko.

Eve: Während ich Skizzen und Referenzfotos machte und mir eine Komposition überlegte, wurde Haiko von mir dazu genötigt, die Cartoon-Characterdesigns von der Gang zu machen. Er hat da mehr Skills, als man vielleicht bei einem Autoren vermuten würde, aber wir sind ja beide ein bisschen von allem. Haikos Storyboards für den kleinen ICE, die er zusätzlich zu der Story macht, sind herrlich cartoony!

WaldIn der nahen Waldumgebung gibt es eine Schrebergartenfläche, die zum Schauplatz der Gang wurde. Letztes Jahr, nach unserem Umzug ins Grüne, bin ich dort morgens immer vorbei „gewalkt“. Dort entstanden die Referenzfotos.

Was ist euer aktuelles bzw. nächstes Projekt?

Haiko: Mein aktuelles Projekt ist A House Divided, ein Fantasy Comic, den ich zusammen mit Marius Pawlitza mache. Der erste Band trägt den Untertitel „Ein gefährliches Erbe“ und erscheint am 30. Mai im Carlsen Verlag. Ansonsten mache ich auch noch den Webcomic Kletschmore mit Annelie Wagner und arbeite gerade an den nächsten Drehbüchern für die Nichtlustig-Zeichentrickserie mit Joscha Sauer.

Eve arbeitet an Sky Sharks, dem Comic zum Indie-Trashfilm von Marc Fehse, der 2017 in die Kinos kommt. 2017/18 wird sie Kollaborateure für ein Reboot von Gleichklang der Sterne suchen.

Falls jemand Lust hat, die Eichhörnchengang weiter zu entwickeln – wir sind da für Zusammenarbeit offen. Am ehesten sehen wir da ein auf das Medium optimierte Webcomicformat, wie z.B. die vertikalen Strips auf Tapastic.

Mehr zu Eve auf evejay.de und zu Haiko bei pengboom.de.

Der Comic-Kalender 2016, Fuck Yeah ist ein Projekt von Schlogger mit Unterstützung von Kwimbi und Comic Solidarity. Den gedruckten Kalender kann man hier bestellen.