Monate: Juli 2016

Wytches 1

Knarrende Türen oder aus dem Bauch quellende Gedärme? Gothic Horror oder hammerharter Splatter? Oder anders gefragt: was macht eigentlich guten Horror aus? Bekommen die einen bei knarzenden Holztreppen und Geisterspuk immer wieder eine kribbelnde Kopfhaut, lässt andere das wiederum kalt und sie suchen den kurzfristigen Schock des Splatters. Natürlich gibt es bei beiden Unterarten des Horrors herausragende Beispiele wie auch enorm viel Schlechtes. Doch wenn man sich einmal überlegt, welche Horrorfilme oder -comics einen noch lange beschäftigt haben, sind es doch meist solche, die neben dem offensichtlichen Schrecken ein tiefes Unbehagen ausgelöst haben. Abseits der schrecklichen Bilder muss es also noch etwas anderes geben, was einen tief berührt. Knarrende Türen oder aus dem Bauch quellende Gedärme? Gothic Horror oder hammerharter Splatter? Oder anders gefragt: was macht eigentlich guten Horror aus? Bekommen die einen bei knarzenden Holztreppen und Geisterspuk…

The Shaolin Cowboy: Shemp Buffet

Mitten in der Wüste erhebt sich ein großer Felsbrocken. Darunter hervor kriecht ein physisch lädierter Mönch in dunkelblauen Jeans: der Shaolin Cowboy. Mit einem wirbelnden Kampfstab in der Hand, an dessen Enden Kettensägen montiert sind, orientiert er sich kurz und stellt schnell fest, dass ihm eine Horde Zombies im Nacken sitzt. Mitten in der Wüste erhebt sich ein großer Felsbrocken. Darunter hervor kriecht ein physisch lädierter Mönch in dunkelblauen Jeans: der Shaolin Cowboy. Mit einem wirbelnden Kampfstab in der Hand, an…